Einlass: 20:00 Uhr, Beginn: 20:30 Uhr, Eintritt: AK: 5 €

 LIONS FROM ALASKA

LIMIT OF TOLERANCE

ESCAPE THE VOID

GRIEF OF DESTRUCTION

 

Vier Bands, vier Städte. Unter diesem Motto läuft die "Void of Winter Tour". Folgende Bands werden euch an diesem Abend die Gehörgänge massieren:

LIONS FROM ALASKA ist eine New Wave Hardcore Band aus Kulmbach, welche ihren Sound aus sanften Gitarrenmelodien mit kraftvollen Breakdowns vermischt und mit sozialkritischen sowie emotionsgeladenen Texten untermalt. Das Projekt besteht seit den frischen Herbstmonaten des Jahres 2013. Im Frühjahr 2016 erfolgte die erste Videoveröffentlichung zu „Dead Thoughts“ als Einblick auf die erste EP „Rebirth of the Phoenix“ welche im Mai 2017 auf den Markt kam. Mit „Pathfinder“ erfolgte im Juli dann die Veröffentlichung zu ihrem 2. Musikvideo. 

LIMIT OF TOLERANCE ist eine junge Band aus Würzburg. Melodien, die einen Tage lang nicht mehr los lassen: Gänsehaut erzeugende Parts werden hier mit krachenden Breakdowns gepaart. Die fünf Jungs erzeugen damit eine interessante Mischung aus Metalcore und Hardcore, bei der man sich in den Pit schmeißen, aber auch einfach nur gespannt zuhören kann.

 ESCAPE THE VOID. Es klingt nicht nur gut, was die fünf aus Karlsruhe da fabrizieren, sie können ihre Laune an der Musik auch noch astrein auf die Bühne bringen. Spätestens, wenn bei ihrem Song Isolation die erste Wall of Death losbricht, kann getrost durchgemosht werden – das Intro schlägt fast
automatisch eine Kerbe ins Publikum und dann: ausrasten bitte! Escape
The Void strahlen einfach aus, dass sie das alles nicht nur für sich,
sondern vor allem für die machen, die gerne zu feinstem Krach die Seele moshen lassen.

GRIEF OF DESTRUCTION wurde 2006 in Nürnberg gegründet, um düsteren, melodisch-progressiven Metal neu zu erfinden. Stilistisch eine versierte Mischung aus erdrückender und mitreißender Musik, welche sich vom Melodic Death Metal über Metalcore bis hin zum Extreme Metal erstreckt. Geboren aus komplexen, melodiösen und schmetternden Riffs, knüppelnden und schwerfälligen Drums, sowie walzenden Rhythmen. Das ganze Arrangement ist mit schreienden, knurrenden und kehligen Vocals garniert - das alles kombiniert von G.O.D. ergibt dann: DarkMetalCore!
G.O.D. veröffentlichten ihr erstes selbst aufgenommenes, aber bereits konkurrenzfähiges Album "Shattering Atmosphere" im März 2014. Die Aufnahmen für die kommende LP in 2019 sind bereits in Vorbereitung.

 

Infos für Bands und Booker

Anfahrt/Load in

Anfahrt/Load in

Anfahren und parken könnt ihr hier am besten sehen: Weiterlesen
Virtueller Rundgang

Virtueller Rundgang

Ihr wollt Euch im b-hof umschauen, könnte aber gerade nicht vorbeikommen? Hier die Lösung: Weiterlesen
Technical Rider

Technical Rider

Unsere aktuellen Tec-Rider findet hier hier: Weiterlesen
Ihr wollt auftreten?

Ihr wollt auftreten?

Wie komme ich an einen Gig im b-hof? Weiterlesen
  • 1

Kontakt

Jugendzentrum 
Bechtolsheimer Hof
Hofstr. 16
97070 Würzburg

Tel.: 0931/56309
Fax: 0931/4651048

E-mail: info@b-hof.de
facebook: b-hof
Instagram: bhofwuerzburg
FlickR: bhof

Öffnungszeiten

Dienstag: 17:00 - 21:00
Mittwoch: 14:00 - 21.00
Donnerstag: 14:00 - 21:00
Freitag: 17:00 - 23:30 (Saal: 24:00)
Samstag: 18:00 - 23:30 (Saal: 24:00)

Der Saal ist nur bei Veranstaltungen geöffnet.

b-hof

Das städtische Jugendzentrum Bechtolsheimer Hof (b-hof) besteht aus drei Bereichen: Unser offenes Jugendcafé, verschiedenen Workshopangeboten und unserem Liveclub mit Konzerten am Wochenende und Proberaum. Bilder von Veranstaltungen und Aktionen findet Ihr auf unserer Flickr Seite... 

Weiterlesen:
Allgemeine Infos / Jugendcafe und Workshops / Veranstaltungen im B-Hof